Im Gespräch mit der Geschäftsführung

Im Jahr 2015 setzte GILLES Biomasseheizungen erneut auf nachhaltige Erfolgsfaktoren: Service und Technologie. Die richtigen Schritte zur richtigen Zeit lassen den Blick in die Zukunft positiv ausfallen. Das bestätigen die beiden Geschäftsführer Wolfgang Krämer und Helmut Höllhuber.

Geschaeftsfuehrung gilles kraemer hoellhuber CEO


Service wurde bei GILLES immer groß geschrieben. Waskonnte und kann noch verbessert werden?

Wolfgang Krämer: 
Seit Mitte 2015 bieten wir unseren Kunden eine Energieeffizienzberatung an. Dies beinhaltet eine Optimierung der Verbrennungsparameter, Einstellung der Kaminzugregler, Reinigung der Wärmetauscher, Einstellung der Kessel- und Puffertemperaturen, Optimierung der Heizkreistemperaturen, Einstellen der Heizkurve, Aufheizzeiten für Warmwasserbereitung und vieles mehr.
Über tausend dieser für GILLES Kunden kostenloser Energieeffizienzmaßnahmen wurden von unseren Servicetechnikern 2015 in ganz Österreich durchgeführt und mittels Checkliste protokolliert. Dieses unglaubliche Echo beweist die mittlerweile große Sensibilisierung auf das Thema Energiesparen und zugleich den nach wie vor großen Bedarf an Verbesserungsmaßnahmen. Mit dem erhobenen Ist-Zustand vor Ort und den daraus erfolgten Maßnahmen hat der Kunde die Basis, sein Haus zielgerichtet energietechnisch zu optimieren. Wir als Heizkesselerzeuger können dazu einen großen Beitrag leisten, und mit diesem kostenlosen Service der Beratung von Energieeffizienzmaßnahmen setzt man einen weiteren Schritt hin zu zufriedenen Kunden..

Was versteht man bei GILLES unter dem Begriff„Rundum-Sorglos-Paket“?

Helmut Höllhuber:
Wenn sich jemand für eine neue Heizung aus dem Hause GILLES entscheidet, wird der Kunde umfassend beraten und betreut. Das beginnt bei der Planung und setzt sich mit der Montage der Kesselanlage, den elektrischen Anschlüssen sowie den Heizungsinstallationen fort. Der Kunde hat nach dem Motto „Alles aus einer Hand“ bei uns nur einen Ansprechpartner! Wir kümmern uns um die gesamte Abwicklung und schonen somit Zeit, Nerven und Geldbeutel der Kunden. Diese Form des intensiven Services ist immer mehr gefragt und zählt neben den eigentlichen Produkten zu einem unserer wichtigsten Erfolgsfaktoren. Bei uns ist niemand eine sprichwörtliche Nummer sondern erfährt vollste Aufmerksamkeit.

Welche Neuigkeiten präsentiert GILLES 2016?

Wolfgang Krämer:
Wir sind besonders stolz darauf, unsere neue GILLES Touch Industriesteuerung zu präsentieren. Die neue Industriesteuerung basiert auf einem 10“ Touch Display.Für den Benutzer ergibt sich eine nie dagewesene Benutzerfreundlichkeit. Die neue Software ermöglicht eine effiziente Steuerung des Verbrennungsprozesses für unterschiedlichste Brennstoffqualitäten und zugleich eine bedienerfreundliche Oberfläche die dem Kunden eine ganzheitliche Übersicht über die Anlage erlaubt. Die Trendaufzeichnung aller Anlagenparameter, die Unterstützung durch GILLES Serviceingenieure mittels Fernwartung ist für Industrieanlagen eine Selbstverständlichkeit und minimiert dadurch mögliche Stillstände und verlängert die Einsatzzeiten der Anlagen. Durch die Vielzahl an Erweiterungen kann die Steuerung individuell auf die Anforderungen des Kunden angepasst werden. Vor nunmehr 5 Jahren wurde die GILLES Touch Steuerung zunächst für Anlagen bis 200 kW eingeführt und ist seither in tausenden Kesselanlagen sehr erfolgreich in Einsatz. Diese dabei gesammelten Erfahrungen und das damit gewonnene Know-How ist in die GILLES Touch Industriesteuerung miteingeflossen. Wir sind sicher damit wieder ein neues Highlight in der Branche zu setzen.

        Geschäftsfüher Mag. Helmut Höllhuber

Wolfgang Krämer          Mag. Helmut Höllhuber
Geschäftsführer               Geschäftsführer


Pfeil GILLES-Produkte
Pfeil Gilles Center Regau
Weitere Links

pfeil   GILLES News 2016

pfeil   Referenzen

pfeil   Karriere bei Gilles



Karriere bei Gilles

Jetzt bewerben